Aussichten

Satelliten und Allmissionen haben inzwischen ein paar wundervolle Aufnahmen aus dem All mitgebracht. Die hochauflösenden Kameras erzeugen Bilder, die man halt nur aus dem All sehen kann. Wer weiß, eines Tages fliegen wir alle einmal ins All, so als ob es nach Mallorca ginge ...
(c) photodisc Ein Wirbelsturm fegt über die Erde.

Von oben sieht er völlig harmlos aus. Unter der weißen Schicht ist aber die Hölle los.

(c) photodisc Bunte Muster aus Menschenhand.

An dieser Satellitenaufnahme kann man sehen, daß der menschliche Einfluß auf unseren Planeten sogar aus dem Weltraum zu erkennen ist.

(c) photodisc Gebirge á la Dali.

Fast surrealistisch wirkt diese Aufnahme des Alpenvorlandes.

(c) photodisc Von oben sieht man keine Grenzen.

Das Nahost-Pulverfaß sieht von oben völlig friedlich aus. Das Dreieck in der Mitte ist die Sinai-Halbinsel.

(c) photodisc Mondaufgang über Terra 1.

Aus dem All hat man annähernd eine Vorstellung, wie weit der Mond wirklich von der Erde entfernt ist.

(c) photodisc Tag und Nacht auf einmal.

Während man im beleuchteten Teil arbeiten geht, schläft auf der dunkeln Seite die Menschheit. Die hellbraunen Flecken sind Nordafrika und die Arabische Halbinsel.

(c) photodisc Sonnenaufgang einmal anders.

So erleben die Astronauten des Spaceshuttle oder der Mir einen Sonnenaufgang.